Pheromone- das Parfüm der Natur, das Lust auf mehr macht

pheromon_parfuem_61

Bereits seit einigen Jahren sind sich Wissenschaftler darüber im Klaren, dass die Pheromonen, also geruchlose Stoffe, die von Lebewesen selbst gebildet werden, von dem jeweils anderen Geschlecht einer Art wahrgenommen werden und dessen Stimmung beeinflussen können. Was jedoch sehr lange nicht nachgewiesen werden konnte war, ob diese auch Einfluss auf die Sexualität der Menschen haben kann, oder ob dieser tatsächlich der einzige Säuger ist, bei dem das nicht der Fall ist. Schließlich könnte man sich ansonsten diese Wirkung doch auch zunutze machen und ein Parfüm mit Pheromonen dafür verwenden, um das Obkjekt seiner Begierde zu erobern beziehungsweise wieder mehr Schwung in ein eingeschlafenes Sexleben zu bringen, oder nicht?

Nicht einfach nur ein Parfüm- Pheromone als Botenstoffe des sexuellen Glücks

Die gute Nachricht ist, es gibt mittlerweile wirklich das ein oder andere Parfüm mit Pheromonen, das die Lust und Leidenschaft entfachen kann und den anderen an nichts mehr anderes denken lässt, als an Sex. Doch noch immer ist dieses Gebiet noch nicht vollständig erforscht und Wissenschaftler testen ständig neue Pheromonen, um so neue Erkenntnisse über deren Wirkungsweisen zu erhalten. Auf diese Weise konnte bereits vor einiger Zeit festgestellt werden, dass diese besonderen biochemischen Botenstoffe Einfluss auf den menschlichen Körper haben und auch unsere Suche nach einem neuen Partner maßgeblich beeinflussen. Frühere Forschungsergebnisse die besagten, dass Pheromone keinerlei Wirkung auf den Menschen haben, wurden wiederlegt und das Sprichwort: „Man muss sich riechen können“ hat sich somit vor allem was den sexuellen Aspekt einer Beziehung betrifft als absolut wahr erwiesen.

Wo kommen die Pheromonen her?

Auf der Suche nach dem Ort, wo diese Pheromone entstehen, wird man beim Menschen sehr schnell bei verschiedenen körpereigenen Drüsen fündig wie zum Beispiel den sogenannten Schweiß-, Talg- und auch Duftdrüsen. Wie wir alle wissen, sind diese dafür verantwortlich, das jeder Mensch einen ganz eigenen Körpergeruch hat, der von anderen als mehr oder weniger angenehm oder auch unangenehm empfunden werden kann. Aufgrund dieser Tatsache und das wir immer gepflegt wirken wollen, wird dieser spezifische Geruch täglich von uns mit dem ein oder anderen Parfüm, Duschgel oder auch verschiedenen Cremes überdeckt. Die Pheromonen stammen allerdings von der Oberlippe, der Achselhöhle der Männer sowie der Vagina bei Frauen. Zwar sind Pheromone eigentlich geruchslos, verwenden wir allerdings ein Parfüm, werden auch diese überdeckt und können von anderen nicht mehr richtig wahrgenommen werden. Aus diesem Grund entscheiden sich immer mehr Menschen für ein Parfüm mit Pheromonen, denn dieses riecht nicht nur sehr angenehm sondern sorgt auch dafür, dass sich andere Menschen von uns angezogen fühlen und wer will das nicht?

Published by